Bestellungen über 100 Euro Versandkostenfrei!

Mein Warenkorb

Mini Cart

Bremsenfalle Zubehör

Bauteile der Bremsenfalle.

Hier finden Sie alle Bauteile für die Bremsenfalle und den Bremsenball, die Sie bei uns erwerben können. Die Teile einer Bremsenfalle sind Standard und universell bei den meisten Fallen einsetzbar. Sie können sich einen losen Auffangbehälter vorstellen, dieser ist der Behälter, der über der H-Trap Bremsenfalle sitzt. Dieser Auffangbehälter ist in der Regel sehr lange haltbar, dennoch kann der Kunststoff bei Frost reißen. Der Ständer oder das Stativ einer Bremsenfalle ist eines der Teile, das in der Vergangenheit oft aufgrund von Korrosion brach. Heutzutage werden diese aus rostfreiem Stahl hergestellt und haben daher eine sehr lange Lebensdauer. Dann können Sie bei uns auch einen losen Ball für die Bremsenfalle kaufen. Der schwarze Ball wird für den Bau einer Klebefalle verwendet. Und wir führen natürlich auch alle kleinen Bauteile der Bremsenfalle, wie die Pumpe und den Trichter. In unserem Shop finden Sie alle Verschleißteile und wen Sie etwas suchen und hier nicht fündig werden, kontaktieren Sie uns gerne. 

Wartung der losen Teile der Bremsenfalle

Der größte Verschleiß der Bremsenfalle wird durch die Sonne verursacht. (Das UV-Licht trifft auf den Mantel, den Bremsenball und die anderen Kunststoffbauteile. Daher empfehlen wir, Ihre Bremsenfalle nach Ende der Bremsensaison und während des Winters, gut einzulagern, am besten an einem dunklen und trockenen Ort, der auch noch frostfrei ist. Der Ständer ist verzinkt und kann im Freien bleiben. Bei Verschleiß oder Beschädigung kann sich jedoch Rost bilden. Außerdem haben wir einen weiteren wichtigen Punkt bei der Bremsenfalle, und zwar der Auffangbehälter. Sorgen Sie stets dafür, dass dieser frostfrei und geleert gelagert wird, da er ansonsten gefrieren kann. Wenn das von Ihnen gesuchte Produkt hier nicht aufgeführt ist, lassen Sie es uns bitte wissen!

Einige Einzelteile der Bremsenfalle:

 Einzelteile der Bremsenfalle  

Einzelteile für die Bremsenfalle:

 

  • Bremsenball (loser Ball in der Falle)
  • Der Trichter (wird auch als obere Abdeckung der Bremsenfalle bezeichnet)
  • Behälter (Auffangbehälter)
  • Kugel mit Abdichtungskappe
  • Lose Pumpe für Bremsenfalle
  • Aufhängebänder 
  • Stahlrahmen der Bremsenfalle (Stativ oder auch Ständer)
  • Bremsenkleber

 

Der lose Bremsenball

Bremsenfalle Loer Lockbal Einzeln

Ein wichtiger Teil der Bremsenfalle ist der Bremsenball. Der Bremsenball ist ein großer schwarzer Ball, den Sie mit der im Lieferumfang enthaltenen Pumpe oder beispielsweise mit einem Kompressor aufblasen können. Der Bremsenball imitiert die Beute, dadurch dass er warm wird und sich bewegt. Der Bremsenball ist aus dickem Gummi, der dafür sorgt, dass der Ball robust ist, die Wärme gut speichert und vor allem für eine lange Zeit hält. Wenn die Bremsensaison vorüber ist, ist es wichtig, den Ball an einem dunklen Ort gut einzulagern. Lassen Sie zuvor die Luft aus dem Ball ab. Wenn Sie die Bremsenfalle gut einlagern, haben Sie im nächsten Jahr erneut Freude an ihr und ihrer Wirkungsweise. Nicht alle Bremsenfallen benötigen einen schwarzen Ball, es gibt auch Fallen mit einem schwarzen Eimer.

 

Der Trichter

Abdeckhaube fùr die H-trap Bremsenfalle (Trichter)

Über dem schwarzen Bremsenball hängt der Trichter. Der Trichter ist gleichzeitig die obere Abdeckung der Bremsenfalle und dieser Trichter ist aus Segeltuch/Tuch gemacht. Dieser Trichter wird auch als Mantel bezeichnet. Die Funktion des Trichters besteht darin, die Bremsen in die H-Trap, also in die Falle zu locken. Eine Bremsenfalle ist eine attraktive Beute für die Bremsen. Bei warmem Wetter wird der Ball warm und wird er von einer Bremse gesehen, will sie auf ihn zufliegen. Sobald sie auf dem Ball gelandet ist, bemerkt sie den Betrug. Dann fliegt sie nach oben in den Trichter und landet im Auffangbehälter. Da Bremsen schlecht fliegen können, können sie nicht einfach seitlich entkommen, sondern müssen nach oben fliegen. Daher gelangen sie direkt in den Auffangbehälter (H-Trap-System),indem sie dann endgültig gefangen sind. Der Trichter ist aus einem Material gefertigt, das eine hohe UV-Stabilität bietet, sodass der Trichter langlebig ist, obwohl er den ganzen Tag in der Sonne steht. Der Trichter ist wasserdicht und auch waschbar. Ein Trichter hält viele Jahr lang und wird so leicht nicht beschädigt. Dennoch kann es zu einem Riss kommen. Dies kann beispielsweise durch das Wetter kommen oder wenn die Pferde damit spielen. Daher ist es wichtig, die Bremsenfalle außerhalb der Reichweite der Pferde, neben der Koppel zum Beispiel, aufstellt oder sie innerhalb der Koppel mit Litzen oder Bändern absperrt.

Der Auffangbehälter

Auffangbehaelter aus Kunststoff, inklusive Deckel! Fùr Bremsenfalle

Mit dem Bremsenball und dem Trichter ist die Bremsenfalle jedoch noch nicht vollständig. Bevor Sie die Bremsenplage bekämpfen können, müssen Sie noch einen Auffangbehälter einbauen. Der Auffangbehälter wird oben an der Bremsenfalle, direkt über dem Trichter, angebracht, mit der Öffnung nach unten, damit die Bremse hineinfliegen. An der Oberseite des Auffangbehälters befindet sich ein passender Deckel, der leicht entfernt werden kann. Aus dem Auffangbehälter zu entkommen ist wegen des engmaschigen Netzes und der H-Trap (nur eine Richtung) unmöglich. Nach einer Weile werden Sie feststellen, dass der Behälter voll ist. Dies sieht nicht nur nicht schön aus, sondern ist auch schlecht für den Behälter. Der Auffangbehälter besteht aus Kunststoff. An sich ein gutes Material, aber da die Sonne ständig darauf scheint, wird von den toten Bremsen Säure freigesetzt, dies beeinträchtigt den Kunststoff. Daher ist es wichtig, den Auffangbehälter regelmäßig zu leeren, damit Sie lange Freude an Ihrer Falle haben. Anschließend können Sie sie auch mit einem Scheuerschwamm reinigen, dies ist jedoch nicht täglich notwendig. Wir empfehlen, die Bremsenfalle im Winter ohne den Auffangbehälter einzulagern. Dieser kann durch ein mögliches Gefrieren Risse davontragen. Doch das möchten Sie natürlich nicht, stellen Sie daher sicher, dass Sie alle Teile der Bremsenfalle in einem Innenraum und frostfrei aufbewahren, so hält die Bremsenfalle noch länger als Sie es erwarten würden. 

 

Der Stahlrahmen der Bremsenfalle 

Stahlrahmen der Bremsenfalle (Stativ oder auch Ständer)

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Bremsenfalle aufzuhängen. So gibt es beispielsweise Hängebänder oder aber einen Stahlrahmen für die Bremsenfalle. Der Großteil unserer Kunden entscheidet sich für den Stahlrahmen, der im Lieferumfang enthalten ist und auch einfach nachbestellt werden kann. Der Stahlrahmen der Bremsenfalle ist aus robustem, verzinkten Stahl gefertigt, so ist eine lange Lebensdauer gewährleistet. Der Stahlrahmen ist witterungsbeständig und muss im Winter nicht wie die übrigen Teile in Innenbereichen gelagert werden. Der Stahlrahmen kann das ganze Jahr über draußen bleiben, wir empfehlen dennoch, ihn in Innenbereichen einzulagern, um zu verhindern, dass er Rost ansetzt. Der Stahlrahmen ist leicht zu montieren, benötigt jedoch auch etwas Aufmerksamkeit. Mit den beiliegenden Schrauben ist er im Handumdrehen zusammengebaut. Oben auf dem Stahlrahmen befindet sich ein Ring. In diesem Ring sitzt der Aufhangbehälter, befestigt am darunterliegenden Trichter und dem Bremsenball. Nach dem Zusammenbau können Sie die Bremsenfall mit dem Stahlrahmen durch eine Schnecke in den Boden einsetzen. Dann sind Sie bereit, sich gegen die lästigen Bremsen zu wehren.

 

Die oben genannten Bauteile sind für verschiedene Marken erhältlich, unter anderem: Alchochem, Loer, H-TrapKerbl Taon xSticky Trap und Protekta. Die Bauteile der Bremsenfalle können einzeln bei uns erworben werden und sind universell einsetzbar. Wenn Sie eine Beratung wünschen, kontaktieren Sie uns gerne. 

 

Lees meer..

Liste Liste

Artikel 25-29 von 29

Absteigend sortieren
Liste Liste

Artikel 25-29 von 29

Absteigend sortieren